SV Höslwang e.V.

Vorsitzende Maria Gehrlein-Holzmaier und Abteilungsleiter Alexander Politz bedanken sich bei Sponsor Rupert Hacker.

 

Jahreshauptversammlung der Fußballer des SV Höslwang e.V.

Sehr erfreulich: die engagierten jungen Trainer kommen aus den eigenen Reihen 

 

Gut 50 Mitglieder, Freunde und Sponsoren konnte Abteilungsleiter Alexander Politz bei der letzten Jahreshauptversammlung der Fußballer begrüßen.

Seine Eingangsworte richtete er an all diejenigen, die im Vorder- und Hintergrund für einen reibungslosen Ablauf sorgen, die immer da sind, wenn sie gebraucht werden und ohne die das Engagement der Abteilung kaum zu bewältigen wäre. Vielen Dank!

In der Saison 2018/19 konnten wieder Kinder dazugewonnen werden, so spielen 44 Kinder und Jugendliche von der G-Jugend bis zur A-Jugend in Spielgemeinschaften mit dem ASV Eggstätt und dem FC Halfing.  Verstärkt wurde der Trend mit den jungen Trainern aus den eigenen Reihen, so trainieren Konrad Schachner, Armin Hintermayr, Simon Hintermayr, Lukas Linner, Oliver Pusch und Jugendleiter Thomas Stellner mit großem Einsatz.

Trainer der Herren ist seit dieser Saison Christoph Ewertz, der vom Kreisligisten TuS Prien gekommen ist und mit seiner Erfahrung den jungen Spielern viel beibringen kann. Das Hauptaugenmerk liegt darin, attraktiven Fußball spielen zu lassen, um so sportlich nach oben zu kommen. Das bedeutet harte Arbeit, aber es wird an einem Strang gezogen. Die 2. Mannschaft spielt erstmals in einer Spielgemeinschaft mit dem ASV Eggstätt, dadurch kommen alle Spieler zu ihren Einsatzzeiten. 

Auch die AH bestritt in diesem Jahr mehrere Freundschaftsspiele. Für ein geselliges Gemeindeleben organisierte die Abteilung Ende Januar den äußerst beliebten Kaffeeklatsch.

Alexander Politz gratulierte SVH-Schiedsrichter Christian Böckl zu seinen Einsätzen und Aufstieg in der Bezirksliga und betonte, wie wichtig es ist, sich für diesen Job einzusetzen. Ohne Schiedsrichter geht halt nichts!

Im Sommer 2018 wurde mit Hilfe des Hauptvereins und der Gemeinde ein Rasenmähroboter angeschafft. Die gleichmäßige Rasenqualität und Schnitthöhe sind ein großer Vorteil im Spielbetrieb und der Einsatz sorgt bei den Gästen regelmäßig für Staunen. Der Verantwortliche, Michael Kink, überwachte die Installation und kümmert sich erfolgreich für einen reibungslosen Betrieb.

Am 26. April findet die nächste „Bacardi Feeling full reloaded“ am Dorfplatz statt. Alle Partyfreunde sind dazu schon jetzt recht herzlich eingeladen.

Und für 2020 stehen für die Vorstandschaft der Abteilung Fußball wieder Neuwahlen an.